Malediven

Malediven mit allen Sinnen: Unser Fazit

3. März 2017 | ⌚ Lesedauer: ca. 1
Meeru Island Resort Review

{Gesehen}: Den schönsten Strand mit dem schönsten weißen Sand und dem schönsten türkisfarbenen Lagunenwasser. Schildkröten, Babyhaie, Rochen, bunte Tropenfische, Graureiher, Geckos, Echsen, Flughunde, Einsiedlerkrebse und einen Oktopus.

{Gehört}: Das Rauschen des Indischen Ozeans, Schiffsmotoren und startende und landende Wasserflugzeuge.

{Geschmeckt}: Vor allem Wein, Champagner und Cocktails.

{Gefühlt}:  Wie im Paradies bei unserer Ankunft auf Meeru und Vilamendhoo. Glücklich beim Anblick von Delfinen, Schildkröten, Korallen und bunten Fischen. Entspannt bei Massagen im Spa. Erfreut über die Möglichkeit ein paar Tage auf Vilamendhoo verbringen zu können (ohne zusätzliche Kosten).

{Gefahren}: Mit dem Boot zu Riffen, Delfinen und vom Hafen in Hulhumalé nach Meeru und zurück.

{Gedacht}: “Das ist das Paradies!” “Es gibt wohl keinen besseren Ort zum Entspannen!” “Wir hätten es hier auch noch länger ausgehalten.” “Die Aussicht vom Wasserflugzeug auf die Atolle ist grandios.”

{Gekauft}: Einen Schnorchelausflug zu einem Schildkröten-Riff.

{Gesammelt}: Unter dem folgenden Link findet ihr unsere Malediven-Reiseberichte

Folgende Reiseberichte werden euch auch interessieren

Schreibe den ersten Kommentar

Jetzt den Beitrag kommentieren