Reisevorbereitung

Gesundheit und Versicherungen

Auslandskrankenversicherung

So spießig es klingt: Eine Auslandskrankenversicherung lohnt sich definitiv. Die meisten Policen sind für rund einen Euro pro Monat zu haben, gegebenenfalls ist in einer Kreditkarte bereits eine Auslandskrankenversicherung enthalten. Achten sollte man darauf, welche Versicherungsfälle abgedeckt werden.

Impfungen & Impfausweis

Fast so spießig wie die Auslandskrankenversicherung sind der Impfausweis und natürlich die rechtzeitige Impfung. Der Hausarzt kann euch eine solide und rechtzeitige Spritzenkur verabreichen.

Finanzen

Bargeld

Bargeld (US-Dollar oder Euro) haben wir nur in den seltensten Fällen mit dabei. Wenn dann ist es eher ein kleiner Notgroschen (oder alternativ das Taxigeld bei der Heimreise) als wirklich für die Reisefinanzierung gedacht. Das liegt bei uns vor allem daran, da wir mit der DKB-Kreditkarte reisen und im Ausland die lokale Währung direkt an VISA-Automaten abheben.

Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist bei längeren Aufenthalten im Ausland unerlässlich und gar nicht mal so teuer – in manchen Fällen ist eine Kreditkarte sogar vollkommen kostenlos erhältlich. Wir reisen in aller Regel mit einer Kreditkarte der Deutschen Kreditbank, mit der man im In- und Ausland an jedem Bankautomaten mit Visa-Zeichen kostenlos Geld abheben kann.

Pässe und Visum

Reisepass

Der Reisepass ist der Schlüssel für Ein- und Ausreise. Da die Ausstellung des Passes in der Regel zwischen 4-6 Wochen dauert, sollte man rechtzeitig das Beantragungsformular einreichen. Andernfalls fällt der geplante Traumurlaub womöglich ins Wasser.

Visum

Für die Einreise in manche Länder ist ein Visum zwingend erforderlich. Ob ein Visum bereits vorab beantragt werden muss (Bearbeitungszeit beachten!) oder direkt am Einreiseort bezogen werden kann (“Visa on Arrival”), ist immer vom Reiseziele und -zweck abhängig. Für Businessreisen sind meistens andere Voraussetzungen zu erfüllen als für Touristen.

Passkopien

Zusätzlich zu den Originalen kann auch eine Kopie wichtiger Dokumente hilfreich sein. Zwar werden Kopien in der Regel nicht akzeptiert, aber ein gutes Gefühl ist es dennoch, wenn wichtige Dokumente verloren gegangen sind.

Mobilität

Internationaler Führerschein

Es klingt manchmal absurd, aber auch in Asien (unserem Hauptreiseziel) werden Führerscheine verlangt. Häufig reicht ein deutscher Führerschein nicht aus und für das Fahren ohne Führerschein muss schon mal eine kleinere Summe an den kontrollierenden Polizisten oder den Staat abgedrückt werden.

Wer auf der sicheren Seite sein möchte, beantragt einen zu Hause einen internationalen Führerschein. Für diesen sind nur geringe Kosten zu entrichten und der Ausweis lässt sich in der Regel direkt mitnehmen.

SIM-Karte

Als Alternative zu öffentlichen Wlans, beispielsweise in Cafés und Hotels, bietet es sich an, eine lokale SIM-Karte zu kaufen. In vielen Ländern ist es kein Problem, vor Ort, ob an Flughafen oder in größeren Städten, eine Prepaid-Karte mit kurzer Laufzeit abzuschließen. Besonders dann, wenn man mit einem Roller durch die Straßen fährt, ist der Zugriff auf eine Navigationssoftware sehr hilfreich.

Schreibe den ersten Kommentar

Jetzt den Beitrag kommentieren