Andalusien
Reisebericht, Tipps, Sehenswürdigkeiten & Bilder

Reisedauer: 12 Tage

Zeitraum: Juli 2016

Reiseroute: Málaga // Granada // Córdoba // Sevilla // Jerez de la Frontera // Ronda // Málaga

Reiseberichte: 2

Unser Reisebericht über Andalusien

Im Juli nach Andalusien? Ist es dann nicht schon zu warm? Oh ja, es ist (sehr) warm! Doch es ist gut auszuhalten.

Also machten wir uns per Direktflug von Berlin auf den Weg nach Málaga, um von dort aus in knapp zwei Wochen durch Südspanien zu reisen.

Unsere Route hatten wir wie gewohnt nur grob festgelegt. Doch Málaga sollte der Start- und Endpunkt unserer Rundreise werden. Schlussendlich machten wir in den folgenden Städten Station:

Málaga // Granada // Córdoba // Sevilla // Jerez de la Frontera // Ronda // Málaga

Dank des gut ausgebauten Nahverkehrs reisten wir zwischen den einzelnen Städten wahlweise per Bus oder Zug. Ähnlich, wie wir schon durch Marokko (zu unserem Marokko Reisebericht) gereist waren. Unsere Unterkünfte buchten wir spontan und abhängig davon, wonach uns gerade der Sinn stand.

Werbung

Wenn ihr auf der Suche nach Unterkünften in Spanien seid, beispielsweise an der Costa del Sol, dann werft einen Blick auf die Angebote von alltours.de

Málaga: Unser Tor nach Andalusien

Ein angenhemes Klima empfing uns im wunderschönen Málaga. Direkt am Meer gelegen verbrachten wir einige Nächte in der Stadt und ihrer Umgebung. Hier erwarten euch unter anderem die maurische Festung Alcazaba, ein Stadtstrand und direkte Zugverbindungen zu den Badeorten an der Costa del Sol.

Zu unserem Málaga Reisebericht.

Granada: Zu Besuch bei der Alhambra

Die Richtung Landesinnere gelegene Stadt Granada ist besonders durch die Alhambra bekannt. Hierhin reisten wir per Bus.

Nicht verpassen solltet ihr den Blick vom Mirador von Albaicín auf die maurische Burg. Bei klarem Wetter könnt ihr die schneebedeckten Bergspitzen der Sierra Nevada sehen.

In der Hitze von Córdoba

Dank der alten Bauwerke ist die Geschichte Südspaniens in den engen Straßen der Altstadt Córdobas noch immer präsent. Unser Highlight war die Mezquita mit ihren Marmorsäulen und verbindenden rot-weißen Bögen.

Sevilla: Die wunderschöne Hauptstadt Andalusiens

Ein architektonisches Highlight ist Sevilla mit dem Alcázar-Palast, dem Plaza de España und dem Metropol Parasol, einer begehbaren Dachkonstruktion aus Holz über dem Platz “Plaza de la Encarnación”.

Die Sherrystadt: Jerez de la Frontera

Die Region rund um Jerez de la Frontera ist für ihren Sherry bekannt. Ursprünglich hatten wir geplant, in das an der Atlantikküste gelegene Cádiz mit seinen weißen Häusern zu reisen, blieben mangels fairbepreister Unterkünfte (ein Festival stand an) allerdings in Jerez und besuchten Cádiz von dort aus im Rahmen eines Tagesausflugs.

Über der Schlucht von Ronda

Die in den Bergen gelegene Stadt Ronda war unser letzter Stopp vor der Rückreise nach Málaga. Spektakulär ist die Aussicht von der Brücke “El Puente Nuevo”, die sich über die knapp 100m tiefe Schlucht Tajo de Ronda spannt.

Bisher wurden 2 Reiseberichte in der Kategorie Andalusien veröffentlicht. Folgende Tags wurden dabei verwendet:

Street Art Wanderlust