Sri Lanka

Mit Zug, Bus & Tuk Tuk durch Sri Lanka

24. Oktober 2019 | ⌚ Lesedauer: ca. 5 Minuten

Als Backpacker innerhalb Sri Lankas von einem Ort zum anderen zu kommen ist super einfach. Denn im Vergleich zu vielen anderen Ländern Südostasiens gibt es auf der Insel ein vergleichsweise gut ausgebautes Netz an Zügen und Bussen. Welches Verkehrsmittel für euch die beste Wahl ist, hängt neben persönlicher Präferenz von der zurückzulegenden Strecke sowie die angebotenen Frequenz ab.

Mit dem Zug durch Sri Lanka

Galle Railway Station

Wer sich mit einer Reise durch Sir Lanka beschäftigt, der kommt an den wunderschönen Bahnstrecken nicht vorbei. Kaum ein Tourist bereist das Land, ohne nicht mindestens eine Teilstrecke mit der Eisenbahn hinter sich zu bringen. Zug zu fahren ist in Sri Lanka enorm günstig und gemessen am besonders zu Stoßzeiten hohen Verkehr auf der Straße noch deutlich schneller und angenehmer.

Die schönsten Bahnstrecken in Sri Lanka

Zugfahrt entlang der Küste Colombo Bentota
Von Colombo geht es direkt am Meer entlang nach Süden – traumhaft!

Durch die unterschiedliche Topographie bietet Sri Lanka einige ganz wunderschöne und doch so gegensätzliche Zugstrecken an. Zu den Highlights gehört

  • Die Strecke zwischen Kandy und Colombo
  • Durch das Hochland zwischen Kandy und Ella
  • Entlang der Küste zwischen Colombo und Galle
Zug Ella Kandy
ella zugfahrt

Mehr Eindrücke erhaltet ihr in unseren Reiseberichten über die Fahrt von Ella nach Kandy sowie von Colombo nach Bentota.

Über die wunderschöne Fahrt mit dem Observation Train von Kandy zurück nach Colombo haben wir bisher keinen Beitrag geschrieben. Vermutlich macht euch dieses Video allerdings Lust auf mehr!

Traumhaft oder? Sichert euch euer Ticket für das Observation Salon am besten frühzeitig, da dies sehr begehrte Plätze sind.

Wo erhalte ich Zugtickets?

Blick in den Colombo Fort Bahnhof

Die Tickets für die einzelnen Züge werden direkt am Bahnhof verkauft. In den größeren Bahnhöfen gibt es zudem Touristeninformationen, die euch bei der Planung unterstützen können.

Zugfahren ist in Sri Lanka sehr günstig. Die Fahrt von Colombo nach Galle kostet beispielsweise mit aktuell 240 Rupien rund 1,20€. Wundert euch nicht, wenn ihr auf der Website der Eisenbahn niedrigere Preise seht – Touristen zahlen (fairerweise) einen geringen Zuschlag.

Besonders für längere Strecken kann es sinnvoll sein, ein Ticket für die erste Klasse zu kaufen, denn die Züge können sehr voll werden. Zudem kann es sinnvoll sein, auf den Strecken mit wenigen täglichen Fahrt das Ticket vorab zu kaufen. Gleiches gilt, wenn du einen der begehrten Plätze im Observation Salon ergattern möchtest.

Wo finde ich den Zugfahrplan?

Unter https://eservices.railway.gov.lk könnt ihr euch über die anstehenden Fahrten informieren. Zudem sind dort die Fahrkartenpreise zu sehen – bedenkt dabei, dass dies die Preise für die Einheimischen sind. Touristen zahlen einen geringen Aufschlag.

Alternativ hilft euch Google Maps dabei, eure Reise zu planen. Denn die Abfahrtszeiten der Züge sind im Kartendienst integriert.

Busse für kurze oder längere Strecken

Lokaler Bus in Sri Lanka

Auf den Straßen Sri Lankas kann es voll werden und die Vielzahl an Bussen trägt ihren Teil dazu bei. Zwischen den einzelnen Städten verkehren regelmäßig Busse und es ist mit etwas Übung leicht, den richtigen Bus zu finden.

Es gibt ganz unterschiedliche ausgestattete Busse – von normalen Linienbussen, in denen auf dem TV häufig eine örtliche Sendung läuft, bis komfortable Busse mit Klimaanlagen.

Wo kaufe ich mein Busticket?

In aller Regel werden die Tickets direkt im Bus verkauft. Dafür ist in den lokalen Bussen (analog zu dem auf dem Foto) ein eigener Mitarbeiter zuständig, der zudem dem Fahrer das Signal zur Weiterfahrt oder einem Stopp gibt.

Bus fahren ist ebenfalls sehr günstig. Für die Strecke von Galle nach Ulawatuna werden beispielsweise 25 Rupien fällig, was in etwa 12 Cent sind.

Wo finde ich den Fahrplan?

Unter ntc.gov.lk könnt ihr euch über die Abfahrtszeiten informieren. Wenn ihr an einem der großen Busbahnhöfe abfahrt, dann fragt allerdings dort nochmals nach, wann die Busse abfahren.

Informationen zu den Abfahrtszeiten findet ihr zudem innerhalb von Google Maps. Dort seht ihr zudem, nach welcher Buslinie ihr für eure Richtung suchen müsst.

Mit dem Tuk Tuk von A nach B

Für Kurzstrecken sind Tuk Tuks das Mittel der Wahl. Eigentlich ist es nicht möglich, auch nur 100 Meter zu laufen, ohne dass einem eine Fahrt angeboten wird. Im Vergleich zu den öffentlichen Angeboten mit Bus und Bahn sind die Fahrten per Tuk Tuk teurer.

Wie viel kostet die Fahrt mit dem Tuk Tuk?

Es gibt zwar Tuk Tuks mit Taximeter, allerdings ist Verhandlung die übliche Form der Einigung über den Fahrpreis. Das gilt besonders außerhalb Colombos. Der zunächst vom Fahrer genannte Preis ist mindestens doppelt so hoch wie der faire Preis.

Als Faustregel kannst du dir merken, dass du pro Kilometer ungefähr mit 60 Rupien (in etwa 35 Cent) rechnen solltest. Wichtig: Steigt niemals in ein Tuk Tuk, ohne euch vorab über den Preis geeinigt zu haben.

Tuk Tuks kannst du alternativ über Apps wie Uber (ja, es gibt Uber für Tuk Tuk!) oder PickMe rufen. In diesen siehst du bereits vorab den Fahrpreis.

Mit dem Taxi durch Sri Lanka

Für kürzere Strecken sind zwar Tuk Tuks das Hauptverkehrsmittel, allerdings gibt es mit steigendem Wohlstand auch immer mehr (kleinere) Autos.

Sowohl mittels Uber, als auch über PickMe könnt ihr euch ein Taxi in Sri Lanka organisieren. Besonders bei längeren Strecken zwischen zwei Städten ist PickMe deutlich günstiger als Uber. Als Vergleich: Für die Strecke von Galle nach Bentota wurden folgende Preise in den Apps angezeigt

  • PickMe: 2.300 Rupien, ungefähr 11€
  • Uber: 5.500 Rupien, ungefähr 22€

Im Vergleich dazu kostet die in etwa genausolang dauernde Fahrt mit dem Zug 110 Rupien – und damit 50 Cent.

Wenn ihr nach einem langen Flug in Colombo ankommt, kann die Nutzung eines Ubers die perfekte Wahl sein. Innerhalb einer Stadt sind die Preise deutlich günstiger. Für die ca. eine Stunde lange Fahrt vom Flughafen ins Stadtzentrum von Colombo waren 1.600 Rupien (8€) der Fahrpreis. Hierbei ist die Maut für die Nutzung der Schnellstraße (300 Rupien) bereits enthalten.

Oder lieber individual durch Sri Lanka reisen?

Buddha am Kande Viharaya Tempel in Aluthgama

Natürlich sind dies nicht die einzigen Optionen, um in Sri Lanka von A nach B zu kommen. Ganz Wagemutige setzen sich selbst ans Steuer, andere mieten sich einen Fahrer – gerne auch mal für einige Tage, um zum Beispiel das Cultural Triangle im Norden zu erkunden.

In den touristischen Orten gibt es ein gutes Angebot an Rollern. Vergleicht die Angebote zwischen den einzelnen Anbietern – und achtet natürlich auf die Verkehrstüchtigkeit der Roller. Denk daran, dich über die Führerscheinregelung in Sri Lanka zu informieren. Und auch daran, dass in Sri Lanka Linksverkehr herrscht.

Folgende Reiseberichte werden euch auch interessieren

Schreibe den ersten Kommentar

Jetzt den Beitrag kommentieren