Marokko

Die Lagune in Oualidia

28. September 2015 | ⌚ Lesedauer: ca. 3 Minuten

Oualidia ist ein hübsches kleines Örtchen an der marokkanischen Atlantikküste, ungefähr auf halber Strecke zwischen Safi und El Jadida gelegen. Das Besondere an Oualidia ist seine Lagune. Wir wollten diese Lagune unbedingt sehen, weshalb wir in unserer ursprünglichen Reiseplanung eine Übernachtung in Oualidia einplanten.

Doch diesen Plan modifizierten wir: Anstatt von Essaouira nach Oualidia aufzubrechen und eine Unterkunft vor Ort zu suchen, entschlossen wir uns dazu, stattdessen nach El Jadida zu fahren und von dort einen Tagesausflug einzulegen.

Oualidia Karte

Mit dem Grand Taxi nach Oualidia

Ein Grand Taxi, also ein Sammeltaxi, ist mit die flexibelste Möglichkeit, um abseits von Bus und Bahn längere Strecken in Marokko zurückzulegen. Vor allem ältere Mercedes-Modelle stehen hier hoch im Kurs und nehmen gerne bis zu 7 Fahrgäste mit auf eine Strecke. Wie das geht? Vier Personen quetschen sich auf die Rückbank und zwei weitere teilen sich den Beifahrersitz unter Zuhilfenahme der Verkleidung rund um die Schaltung.

Unser Gastgeber im Riad war so nett, uns zum Sammelpunkt der Grands Taxis zu begleiten. Nur in seltenen Fällen fahren Grands Taxis ohne Maximalbestückung los. Da in einem Taxi gerade noch zwei Plätze frei waren, bezahlten wir 35 MAD pro Person und konnten direkt starten.

Auf der gut einstündigen Fahrt nach Süden erlebten wir das erste Mal hautnah, was Autofahren in Marokko seinen gefährlichen Touch verleiht. Hier biegt auf einmal jemand ab, dort wird kurz vor der nicht einsehbaren Kurve überholt und wer doppelt so schnell fährt wie erlaubt, der ist auch in der Hälfte der Zeit am Ziel :)

Oualidia_007Oualidia_006

In der Lagune von Oualidia

Die wilde Fahrt endete im Ortskern von Oualidia. Von dort aus bot sich uns ein fantastischer Ausblick auf die Lagune. Dieser wäre noch besser gewesen, wenn der Himmel nicht mit dunklen Wolken verdeckt gewesen wäre. Wir folgten der Straße Richtung Lagune und erreichten diese schließlich.

Oualidia_008

Zu den diversen Sandstränden gesellt sich entlang der Wasserlinie eine Vielzahl an abgestorbenen Korallen, die heute als (steiniger) Gehweg dienen. Bei unseren Recherchen nach einer Unterkunft in Oualidia sind wir immer wieder über das sündhaft teure La Sultana Hotel gestoßen, in welchem eine Nacht ab 350 Euro zu haben war. Wir waren entsprechend neugierig und machten uns entlang der Küste auf dem Weg zu diesem Hotel, um dort einen Minztee (35 MAD) und einen Orangen-Karotten-Saft (50 MAD) zu trinken.

Oualidia_011 Oualidia_013 Oualidia_014 Oualidia_015 Oualidia_018

Zurück nach El Jadida

Wir blieben noch eine Weile an der Lagune und machten uns dann, von ein paar Regentropfen begleitet, auf den Weg zurück zum Ortskern auf der Suche nach dem Abfahrtspunkt der Grands Taxis. Da wir die ersten Fahrgäste mit dem Ziel El Jadida waren, dauerte es eine gute halbe Stunde, bis die Reise losging.

Dieses Mal hatten wir einen noch größeren Draufgänger als Fahrer, der wiederum insgesamt 7 Personen im Eiltempo nach El Jadida zurückbrachte. Wie schnell wir dabei fuhren, war über den Tacho nicht ersichtlich, denn dieser blieb die ganze Zeit (wie auch schon im ersten Taxi) auf 0 km/h – zu schnell gefahren können wir also nicht sein.

Oualidia_020 Oualidia_021 Oualidia_022

Folgende Reiseberichte werden euch auch interessieren

Schreibe den ersten Kommentar

Jetzt den Beitrag kommentieren