Deutschland

Berlin: Weißer See & Holländerviertel

11. Juni 2015 | ⌚ Lesedauer: ca. 2 Minuten

Das hippe Berlin erstreckt sich auf Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte, Kreuzberg und Neukölln. Wunderbare versteckte Ecken gibt es jedoch abseits des Hippen. Wer hätte gedacht, dass es in Weißensee ein Holländerviertel gibt?

Brecht Haus Weißensee

Brecht Haus Weißensee Berliner Allee 185, 13088 Berlin

12, 27 Falkenberger Str./Berliner Allee // 156 Falkenberger Str./Berliner Allee

In der Berliner Allee 185, ganz in der Nähe des Weißen Sees, befindet sich sich eine unscheinbare Villa mit abgeglätterter Fassade, Giebelschmuck und Portikus. Hier lebte von 1949 bis 1953 kein geringerer als der Dramatiker und Lyriker Bertolt Brecht mit seiner Ehefrau, der Dramaturgin und Schauspielerin Helene Weigel.

Brecht Haus Weißensee Brecht Haus Weißensee Brecht Haus Weißensee

Holländerviertel

Holländerviertel Woelckpromenade & Paul-Oestreich-Straße, 13086 Berlin

158, 255 Woelckpromenade // 12, M4, M13 Albertinenstraße

Ich hätte es auch auch nicht für möglich gehalten, aber dieses Viertel gibt es tatsächlich in Weißensee! Das Backstein-Ensemble mit seinen großen gepflegten Innenhöfen zieht sich unweit des Weißen Sees von der Woelckpromenade bis über die Paul-Oestreich-Straße. Nach den Entwürfen des Architekten Joseph Tiedemann wurde der Komplex wischen 1925 und 1929 erbaut. Er erinnert mich an das Holländische Viertel in Potsdam.

Holländerviertel WeißenseeHolländerviertel Weißensee Holländerviertel Weißensee Holländerviertel WeißenseeHolländerviertel Weißensee

Munizipalviertel

Munzipalviertel Woelckpromenade, 13086 Berlin

158, 255 Woelckpromenade // 12, M4, M13 Albertinenstraße

Gleich um die Ecke, rund um den Kreuzpfuhl, befinden sich das wunderschöne Primo-Levi-Gymnasium und das sogenannte Munizipalviertel des Architekten Carl James Bühring. Dieses entstand zwischen 1908 und 1912. Genau wie die Gebäude des Holländerviertels erstrahlen die Häuser des Munizipalviertel in roten Backsteinen und Ziegeln. Die Pistoriusstraße weiter nördlich entlang, geht es zum Mirbachplatz, in dessen Mitte die Ruine der Bethanienkirche steht.

Munizipalviertel Weißensee Bethanienkirche Weißensee

Bruno Taut Wohnzeile in der Trierer Straße

Bruno Taut Wohnzeile Trierer Straße 8 – 18, 13088 Berlin

12, 27 Falkenberger Str./Berliner Allee // 156 Falkenberger Str./Berliner Allee

In der Trierer Straße 8-18 entstand zwischen 1925 und 1926 eine farbenfrohe Wohnzeile, die von dem Architekten Bruno Taut konzipiert wurde. Als Vertreter des Neuen Bauens befolgte er das Prinzip einer minimalistischen und ökonomischen Bauweise. Die großflächig aufgetragenen Farben verweisen auf die expressionistischen Arbeiten von Karl Schmidt-Rottloff.

Bruno Taut Trierer Straße Bruno Taut Trierer Straße

Weißer See

Weißer See Seeweg, 13086 Berlin

12, M4, M13 Berliner Allee/Indira Gandhi Str. // 12, 27 Falkenberger Str./Berliner Allee // 156 Falkenberger Str./Berliner Allee

Der Weiße See dehnt sich rund 300 m in Ost-West und 350 m in Nord-Süd-Richtung aus und kann in nur 30 Minuten zu Fuß umrundet werdet. An lauen Sommertagen gehen wir dort gern an der Uferpromenade spazieren oder chillen im Gras.

Weißer See Berlin Promenade Weißer See Berlin

Weißer See Berlin Weißer See Berlin

Folgende Reiseberichte werden euch auch interessieren

Schreibe den ersten Kommentar

Jetzt den Beitrag kommentieren