Deutschland

Brandenburg: Ausflug nach Frankfurt (Oder) & Słubice

26. Juli 2016 | ⌚ Lesedauer: ca. 4 Minuten

Sonntage eignen sich perfekt für Ausflüge ins Berliner Umland. Nach Potsdam und Brandenburg an der Havel sollte Frankfurt (Oder) letzten Sonntag unser drittes Ausflugsziel ins Land Brandenburg werden. Mit Frankfurt (Oder) verbanden wir bis dato die Europa-Universität Viadrina, die unmittelbare Lage an der deutsch-polnischen Grenze und Studierende, die in Berlin wohnen und nach Frankfurt (Oder) pendeln. Auf den ersten Blick nicht unbedingt ein Eldorado für Sonntags-Ausflüge. Doch das konnte uns nicht davon abhalten, herauszufinden, was es dort zu entdecken gibt.

Mit einem Brandenburg-Berlin-Ticket (29 EUR) ausgestattet ging es für uns ab Erkner (von dort fährt halbstündlich eine Regionalbahn nach Frankfurt (Oder)) innerhalb von ca. 40 Minuten in die Kleiststadt. Alternativ könnt ihr beispielsweise auch ab Zoologischer Garten, Berlin Hauptbahnhof, Alexanderplatz oder Ostbahnhof starten.

Unsere vier Entdecker-Highlights haben wir weiter unten für euch zusammengetragen.

Frankfurt Oder StadtbrückeBlick auf Frankfurt Oder StadtbrückeFrankfurt Oder Universität

Auf den Spuren Kleists: die Kleist-Route

Schon auf dem Bahnhof in Frankfurt (Oder) strahlt euch ein blau-weißes Plakat des Kleist-Museums entgegen. Spätestens dann erschließt sich euch die Verbindung zum berühmten Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist.

“Zwar ist das Thal, das die Oder ausspült, besonders bei Frankfurt sehr reizend. Aber das ist doch nur ein bloßes Miniatür-Gemälde. (…) gleichsam wie die Gelegenheitsstücke großer Künstler, flüchtig gezeichnet, nicht ohne meisterhafte Züge, aber ohne Vollendung.” (Heinrich von Kleist)

Auf einer ca. 20 km langen Route habt ihr die Möglichkeit auf den Spuren des Lyrikers Heinrich von Kleist (1777–1811) und auf denen seines Großonkels Ewald Christian von Kleist (1715–1759)  zu wandeln. Von der Innenstadt Frankfurt (Oder) über die Oder nach  Słubice führt euch die Route zu neun Denkmälern und Orten, die einen Bezug zu beiden Persönlichkeiten aufweisen. Im Einzelnen sind dies:

Kleist-Museum // Kleist Geburtshaus // Getraudenpark // Kleistpark // Konzerthalle // Oder // Kleist-Turm // Findling // Käthchen-Statue

{Tipp}: Wenn ihr eine Pause einlegen möchtet, dann stärkt euch am besten mit dem wunderbaren Kaffee aus dem Kaffeehaus Rösterei Gränz Kaffee im Packhof an der Oderpromenade (Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11, 15230 Frankfurt (Oder)).

Kleist Museum

Frankfurt Oder Altstadt

Die Insel Ziegenwerder entlang spazieren

Auf dem Ziegenwerder weideten einst Ziegen. Heute ist die Insel ein Vogelschutzgebiet, Europagarten und Ort für künstlerische und kulturelle Projekte. Wandert auf 18,5 ha vorbei an Zierteichen, Wasserspielen, Badestellen und hübsch angelegten Gartenflächen.

Brücke nach Ziegenwerder Ziegenwerder Refugees Welcome

Abstecher nach Polen: Słubice

Der Weg von Frankfurt (Oder) in die Nachbarstadt Słubice ist wesentlich kürzer als so manche Fahrt von Prenzlauer Berg nach Friedrichshain mit der Partytram M 10. In nur drei Minuten lasst ihr auf der Stadtbrücke Deutschland hinter euch und erreicht Polen. Die 17.000-Einwohner-Stadt Słubice gehörte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs als Dammvorstadt bzw. Gartenstadt zu Frankfurt (Oder).

Hübsch aber auch sehr kurz ist die „Zigarettenstraße“ genannte Ul. Jedności Robotniczej. Viele ihrer Häuserfassaden werden gerade restauriert und überall bekommt ihr, wie der Name schon sagt, Zigaretten und Alkohol. Außerdem könnt ihr dort auch Euro in Złoty umtauschen. Falls ihr hungrig sein, könnt ihr dort auch in eines der Lokale einkehren.

Ansonsten weht ein kleiner Hauch von DDR-Charme durch die Stadt: Häuser sind in “DDR-Weiß” getüncht worden, hier und da bröckelt der Putz, Hinterhöfe weisen typische Garagen auf und teilweise müssen Balkons mit Holzpfosten abgestützt werden. Gleich dahinter ein etwas anderes Bild: eine Siedlung mit hübschen neuen Häusern und eine orthodoxe Kirche, die noch im Bau ist, deren Golddach aber schon mit der Sonne um die Wette funkelt. Interessant sind außerdem das 2014 von Mihran Hakobyan geschaffene Wikipedia-Denkmal und das stillgelegte Kino Piast aus dem Jahre 1925.

Słubice Zigarettenstraße SłubiceKino Piast SłubiceKirche Słubice Słubice

Nachkriegsarchitektur und Ikonen des Sozialismus bewundern

Sobald ihr den Bahnhof verlassen habt und von der Bahnhofsstraße nach rechts in die Heilbronner Straße abbiegt, seht ihr zu eurer Rechten mit dem Lichtspieltheater der Jugend ein typisches Beispiel der Frankfurter Nachkriegsarchitektur. Gleich daneben steht die Villa Hahn, die 1888 im Stil der französischen Renaissance erbaut wurde und seit 2006 eine Anwaltskanzlei beherbergt.

Ein weiteres Highlight findet ihr an der Karl-Marx-Straße am östlichen Rand des Lennépark, der übrigens Deutschlands zweitältester Bürgerpark ist. Dort erwartet euch das im Jahr 1968 von Fritz Cremer gestaltete Karl-Marx-Denkmal. Beim Anblick der sehr gut erhaltenen Bronzebüste des Revolutionärs habt ihr wahrscheinlich sofort folgende zwei Wörter in Großbuchstaben vor dem inneren Auge: DAS  KAPITAL.

Lichtspieltheater der Jugend

Karl Marx Denkmal

{Fazit}: Auch wenn Frankfurt (Oder) nicht ganz oben auf der inoffiziellen Brandenburg-Ausflugs-Hitliste steht, fahrt trotzdem mal dort hin! Diese Nähe zu Polen ist einmalig und auch die Uferpromenade ist perfekt zum Spazierengehen. Dazu kommen mint-farbene Trams, eine hübsche Altstadt, in Bronze gegossene Ikonen des Sozialismus, orthodoxe Kirchen mit Zwiebeltürmen, Nachkriegsarchitektur und die Spuren des großen Heinrich von Kleists.

Straßenbahn Frankfurt Oder Frankfurt Oder Frankfurt Oder Straßenbahn Betriebshof Frankfurt Oder Straßenbahn Betriebshof Graffiti Frankfurt Oder Lilie Frankfurt Oder Ortseingangsschild Frankfurt Oder

Folgende Reiseberichte werden euch auch interessieren

Touren & Aktivitäten in Frankfurt (Oder)

Schreibe den ersten Kommentar

Jetzt den Beitrag kommentieren