Malaysia, Penang

George Town: Der Beginn einer Reise durch Malaysia

14. September 2014 | ⌚ Lesedauer: ca. 2 Minuten
chinesische häuser george town

Dieses Jahr verschlug es uns (wieder) nach Malaysia. Nachdem wir bereits im Jahr 2012 Kuala Lumpur bereist hatten, ging es dieses Mal abseits der malaysischen Hauptstadt auf Erkundungstour. Direkt nach der Ankunft in Kuala Lumpur sollte es knappe 2,5 Stunden später vom separaten “Low Cost Carrier Terminal” (LCCT) mit AirAsia weitergehen. Das Ziel: George Town auf der Insel Penang.

Am Anfang hatten wir Bedenken, ob die 2,5-stündige Umsteigezeit nicht zu optimistisch kalkuliert war – immerhin steht die Immigration-Prozedur an, der Koffer muss abgeholt werden, der Counter schließt deutlich vor Abflug und vom “normalen” Terminal müssen wir auch erstmal zum LCCT (oder auch KLIA2 für Kuala Lumpur International Airport 2) kommen. Auf der Website wird hierfür der alle 20 Minuten fahrende Bus vorgeschlagen, der nach einer 15-minütigen Fahrt das Terminal erreichen soll. Zum Glück gibt es mittlerweile einen Express-Train, der für 2 RM pro Person innerhalb weniger Minuten die Strecke zurücklegt.

Ankunft in George Town (Penang)

Ab dem Flughafen Penang stehen als Optionen:

  • Bustransfer oder
  • Taxi

zur Verfügung. Wir entschieden uns dieses Mal für das Coupon-Taxi, welches für eine festgelegte Gebühr in unterschiedliche Zonen der Insel fährt. Für uns ging es in das Zentrum von George Town, wofür wir knapp 45 RM berappen durften. Im Vergleich zu den Gepäck-Übergewicht-Gebühren bei AirAsia ein richtiger Schnapper ;)

george town häuser

Die üblichen “Taxi? Come on my friend”-Rufe hielten sich überraschenderweise in Grenzen. Nach einer gut 40-minütigen Fahrt durch dichten Verkehr (oder besser: Stau) erreichten wir nach einer Abkürzung entgegengesetzt der Fahrtrichtung der Einbahnstraße unser Quartier: Das Royale Bintang Penang im Nord-Osten der Stadt.

Nach fast 24 Stunden waren wir endlich da! Wir ruhten uns kurz aus und zogen dann um die Häuser, auf der Suche nach einem Abend-Snack. Ein indisches Restaurant hatte noch geöffnet und so gab es für uns vegetarisches Biryani (Reisgericht), Aloo Gobi (Blumenkohl-Curry mit Kartoffeln) und Garlic Naan (Knoblauchbrot).

Folgende Reiseberichte werden euch auch interessieren

2 Kommentare

  • Reply Stefan 22. September 2015 at 10:35

    In einigen Wochen fliegen wir ebenfalls nach Kuala Lumpur und von dort nach ca. 3h weiter nach Langkawi (ebenfalls mit AirAsia), da beruhigt es zu lesen dass dies – scheinbar – problemlos machbar ist :-)

    Viele Grüße,
    Stefan

    • Reply stephan 23. September 2015 at 23:05

      Hey Stefan,

      3h sollte passen, wir hatten auch noch ganz gut Luft. Wenn ihr Gepäck aufzugeben habt, dann bucht das am besten vorher über die Website von Air Asia – am Flughafen selbst ist es teurer.

      BG Stephan

    Jetzt den Beitrag kommentieren